Neue Lastenradförderung in Wien

Für mehr klimafreundliche Mobilität

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Die Stadt Wien unterstützt Privatpersonen jetzt finanziell beim Kauf eines Lasten e-Bikes. Neben den Transportfahrrädern werden auch „Spezialfahrräder“ gefördert. Diese sind ähnlich wie Rollstuhl-Lastenräder oder Rollstuhl-Rikschas, die überwiegend dem Transport von gehbehinderten Personen dienen.

Was sind die Voraussetzungen?

Grundsätzlich betrifft die Förderung volljährige Privatpersonen (natürliche Personen) mit Hauptwohnsitz in Wien und gilt für neu gekaufte Transportfahrräder, die ab 1. März 2022 gekauft wurden. Die Transportfahrradförderung der Stadt Wien für Privatpersonen soll bis Ende 2026 laufen. Eine Ausnahme bildet die Anschaffung von „Spezialfahrräder“. Denn diese können auch Vereine und gemeinnützige Unternehmen fördern lassen.

Auf dem geförderten Transportfahrrad beziehungsweise “Spezialfahrrad” ist ein gut sichtbarer Aufkleber des Förderprogramms anzubringen und für die Dauer von zwei Jahren – ab Auszahlung des Förderbetrages – zu belassen. Dieser Aufkleber wird nach Förderzusage per Post zugeschickt. Die Details zur Förderrichtlinie kannst du hier entnehmen.

Wie hoch ist die Förderung und was wird gefördert?

Gefördert wird die Anschaffung von neuen Lastenrädern mit und ohne Elektroantrieb. Die Förderung beträgt bis zu 50% des Kaufpreises, maximal jedoch 800 Euro für Lastenfahrräder und „Spezialräder“ ohne Elektroantrieb.  Maximal 1.000 Euro für e-Lastenbikes und „Spezialräder“ mit Elektroantrieb. Zum Verständnis: Lasten e-Bikes sind Fahrräder, deren Rahmenform sich von herkömmlichen Fahrrädern insofern unterscheidet, als das sie für den Transport größerer Lasten geeignet sind. Die Transportvorrichtungen sind dabei unlösbar mit dem Fahrrad verbunden. Gefördert wird nur ein neu erworbenes (e-)Lastenfahrrad pro Haushalt in einem Zeitraum von drei Jahren bezogen auf das jeweilige Datum der Einreichung.

Spezialfahrräder“ sind (Elektro-) Fahrräder, die überwiegend dem Transport von gehbehinderten Personen dienen (Rollstuhl-Lastenrad, Rollstuhl-Rikscha). Im Sinne der Förderung der aktiven Mobilität werden Elektrofahrräder, die diesen Kriterien unterliegen, nur dann gefördert, wenn sie auch über tretbare Pedale verfügen. Gefördert wird nur ein neu erworbenes „Spezialfahrrad“ pro Haushalt, Verein beziehungsweise gemeinnützigem Unternehmen in einem Zeitraum von drei Jahren bezogen auf das jeweilige Datum der Einreichung.

So kannst du die Förderung beantragen

Erster Schritt – Reservierung der Förderung: Die Unterlagen und der Kostenvoranschlag müssen online eingereicht werden. Dazu gehören unter anderem die Angaben zum Fördergegenstand sowie zum oder zur Fördernehmenden Person. Bei rückwirkenden Förderungen kann eine Rechnung anstelle des Angebots eingereicht werden. Sind alle Unterlagen vollständig und die Förderwürdigkeit wurde bestätigt, ist die Reservierung für 8 Monate gültig. Innerhalb dieser Zeit muss Schritt 2 erfolgen.

Zweiter Schritt – nach Kauf und Lieferung des Fördergegenstandes müssen folgende Dokumente eingereicht werden: Rechnung, Zahlungsbeleg/e und Foto des Fördergegenstands (Dokumente zum Hochladen), Rahmennummer, Angaben zum/zur Fördernehmenden, Meldebestätigung mit dem aktuellen Hauptwohnsitz in Wien (bzw. Vereinsregister- bzw. Firmenbuchauszug mit dem aktuellen Nachweis des Vereins- bzw. Firmensitzes in Wien), amtlicher Lichtbildausweis (bei Unternehmen und Vereinen einen Ausweis einer vertretungsbefugten Person; Dokumente zum Hochladen) sowie Kontodaten (IBAN, BIC) zur Bankverbindung, auf die die Fördersumme ausbezahlt werden soll.

Wenn die Bezahlung des Fördergegenstandes durch jemand anderen als den oder die Förderwerbende erfolgt ist, muss eine eine Kopie eines Lichtbildausweises von dem/der Zahler:in und eine unterschriebene Zustimmungserklärung dieser Person eingereicht werden. Wenn die Auszahlung der Förderung auf ein anderes Konto als das des/der Fördernehmer:in erfolgen soll, muss eine Meldebestätigung mit dem aktuellen Hauptwohnsitz in Wien und unterschriebene Zustimmungserklärung dieser Person eingereicht werden. Hier kannst du die Vorlage der Zustimmungserklärung herunterladen.

Förderrichtlinien und Spezifikationen zum Download

Förderrichtlinien Transportfahrradförderung der Stadt Wien (PDF zum Herunterladen)

Spezifikationsblatt Transportfahrräder (PDF zum Herunterladen)

Spezifikationsblatt Spezialfahrräder (PDF zum Herunterladen)

Lasten e-Bikes und Spezialfahrräder bei unserer e-motion e-Bike Welt Wien

Hast du Interesse an einem Lasten e-Bike oder an einem Spezialfahrrad? Auf dich warten tolle Modelle, wie beispielsweise das Opair oder das Chat von unserem Premium Hersteller van Raam. Unser Experten Team steht dir bei der Suche nach dem perfekten Lastenrad zur Seite und nimmt sich viel Zeit, um alle deine Fragen zu beantworten. Wir helfen dir auch gerne beim Thema Lastenrad Förderung weiter.

Team Wien

Team Wien

Neuigkeiten aus unserer e-Bike Welt

Kalkhoff: engineered in Germany

Das Sortiment der e-motion e-Bike Welt Wien wird zum neuen Jahr um den Premium e-Bike Hersteller Kalkhoff erweitert. Das deutsche Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, e-Bikes für den täglichen Gebrauch zu entwickeln. Die Modelle sollen dir eine unbeschwerte Fortbewegung im Alltag und in deiner Freizeit ermöglichen.

Weiterlesen
Scroll to Top
Ganz ohne Wartezeit: Jetzt Termin schnell und einfach online vereinbaren!